16. Teltschikturmfest

am 25. und 26.Juni 2016 mit

9. Jedermann Treppenlauf 4. Firefighter Stairrun

Für viele Menschen ist der Luftkurort Wilhelmsfeld längst kein Geheimtipp mehr. Immer mehr Menschen mit Spaß an Bewegung zieht es auf die Höhen des Odenwaldes, um ihren Hobbies nachzugehen. Im Sommer Wandern, Nordic Walking, Jogging oder Mountain-Biking, im Winter Langlaufen dank drei gut gespurter Loipen. Die gepflegten Rundwanderwege rund um Wilhelmsfeld laden das ganze Jahr zum Wandern, Natur genießen und Kraft tanken ein.
Ein besonderer Anziehungspunkt ist der Teltschikturm auf dem rund 530 m hohen Schriesheimer Kopf direkt über Wilhelmsfeld. Von hier hat man einen einmaligen Rund-um-Blick über die Berggipfel des Odenwaldes im Osten oder in die Rheinebene im Westen.

Am 25. und 26. Juni findet hier wieder das große Teltschikturmfest statt. Die Veranstaltergemeinschaft Gemeinde Wilhelmsfeld und Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsfeld mit Unterstützung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsfeld präsentiert seinen Gästen dieses Jahr ein musikalisches Schmankerl: Die "Trachtenkapelle Mückenloch" trifft mit einer Mischung aus traditionellen, klassischen oder modernen Klängen immer den richtigen Ton.

Im Rahmen des Teltschikturmfestes findet in diesem Jahr der 9. Jedermann-Treppenlauf und der 4. Firefighter Stairun statt. Eine für alle Teilnehmer große Herausforderung, denn es gilt so schnell wie möglich die Aussichtsplattform in 36 Metern Höhe zu erreichen.

Als erstes findet am Samstag ab 15:00 Uhr der 4. Firefighter Stairrun mit anschließender Sommernachtsparty statt. Hier können aktive Feuerwehrkameraden oder -kameradinnen mit gültiger Atemschutzuntersuchung G26 starten. Ziel ist es mit voller Ausrüstung und angelegter Atemschutzausrüstung den Turm zu bezwingen.

Der Jedermann-Treppenlauf wird am Sonntag ab 10.30 Uhr in verschiedenen Klassen gestartet. Auch Mannschaften können um die besten Plätze laufen und den Deutschen Ring Treppenlauf-Cup gewinnen.
Eine Mannschaft besteht aus 3 oder 4 Personen, wobei die drei schnellsten Zeiten gewertet werden. Bei der Mannschaftswertung gibt es keine Gruppenunterteilung, d.h. es können Frauen, Männer und Jugendliche jeden Alters sich zusammenfinden und ihre Mannschaft bilden. Ideal also auch für Familien.